BAFA-JuLeiCa

Was ist das?

Die Ausbildung gliedert sich in Grundkurs, Praktikum und Vertiefungskurs. Im Anschluss erhält man das Doppeldiplom: BAFA-JuLeiCa. Der BAFA (Brevet d’Aptitude aux Fonctions d’Animateur) ist eine französische Ausbildung als Jugendleiter und der JuLeiCa (JugendLeiterCard) ist ungefähr das Pendant in Deutschland.

Ziel des Grundkurses ist es, auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen beider Länder den Teilnehmerinnen die notwendigen interkulturellen und sprachlichen Kompetenzen sowie Fähigkeiten der Kinder- und Jugendbetreuung zu vermitteln. Ziel des Vertiefungskurses ist es, auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen beider Länder mit den Teilnehmern das Praktikum zu evaluieren und die bereits erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen.

Mehr Infos:
BAFA-JuLeiCa 2014-2015
040/78897630
mail@agfj.de

Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände in Hamburg