Nicaragua

Seit 1990 findet der Jugendaustausch Hamburg-León, Nicaragua statt.

Alle zwei Jahre fährt eine Gruppe von 10 Jugendlichen aus Hamburg, die sich für Land und Leute engagieren wollen, für 4 Wochen im Sommer nach León. Dort lernen sie die “Nicas” unserer Partnerorganisationen kennen und informieren sich in Seminaren und bei Besuchen über die aktuellen Probleme in Nicaragua. Außerdem arbeiten sie gemeinsam an einem Solidaritäts-Projekt für Jugendliche, bauen ein Sportgelände, einen Spielplatz oder einen Treffpunkt für Jugendliche in einem der ärmeren Stadtteile auf.

Auf Wochenendseminaren und bei regelmäßigen Treffen bereitet sich die Gruppe gemeinsam auf den Besuch in Nicaragua vor. Dabei geht es um die Geschichte und die gesellschaftspolitische Lage in Nicaragua, um Rassismus, Vorurteile und Diskriminierung in Deutschland, um Soli-Arbeit in Hamburg und um alles, was für den Besuch wichtig ist. Cocktails und lateinamerikanische Musik kommen dabei natürlich auch nicht zu kurz…

Im darauffolgenden Sommer kommen dann 10 Nicas zu Besuch und wir organisieren ein Programm in Hamburg für sie. So haben wir z.B. gemeinsam ein Wandbild gemalt und eine große Fiesta in der Fabrik veranstaltet, auf der die Nicas ihre Projekte in León vorstellen konnten und für Spenden warben. Außerdem gab es Ausflüge an die Küste und nach Berlin und ein Seminar zum Thema Rassismus und Migration.

Aktuell kommen die Nicas jetzt im Sommer 2016 nach Hamburg.

Der Arbeitskreis Nicaragua trifft sich regelmäßig und freut sich stets über neue Interessierte!

Mehr Infos:
mail@agfj.de
040-78897630

Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände in Hamburg