Prävention Sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit

Prävention sexualisierter Gewalt in der Jugendverbandsarbeit

Sonntag, 23.2.2020, 10-17 Uhr

Jugendverbandsarbeit ist an dem Ort, an dem Kinder und Jugendliche zusammenkommen, um mit Gleichaltrigen Zeit zu verbringen, gemeinsam die Welt zu erkunden und sich mit spannenden Themen auseinander zu setzen.

Als Jugendverbände sind wir aber auch in der Verantwortung, Strukturen zu schaffen, die unseren Mitgliedern und Aktiven größtmöglichen Schutz vor sexualisierten Grenzverletzungen und Übergriffen bieten. Wir wollen uns mit diesem Workshop gemeinsam auf den Weg machen, sichere Strukturen gegen sexualisierte Gewalt in der Jugendverbandsarbeit zu entwickeln. Je mehr wir uns selbst mit dem Thema auseinandersetzen, umso handlungsfähiger und sicherer im Umgang werden wir! Themen der Fortbildung sind:

Was ist unter sexualisierter Gewalt zu verstehen? Und warum braucht das Thema gerade in der Jugendverbandsarbeit größte Aufmerksamkeit?

Was können wir für die Prävention sexualisierter Gewalt tun? Hierfür nähern wir uns der Idee des Schutzkonzeptes.

Datum: 23.2.2020, 10-17 Uhr

Ort: Arbeitsgemeinschaft freier Jugendverbände in Hamburg e.V., Alfred-Wegener-Weg 3, 20459 Hamburg

Kosten: 14€ (inkl. Mittagessen) für Mitglieder der Jugendverbandsarbeit. Für andere Teilnehmende ist der Beitrag etwas höher.

Anmeldung: Ein Anmeldeformular findet ihr auf der Homepage der AGfJ. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2020.

Mit einer Erweiterung ist das Seminar zur Verlängerung der Juleica geeignet. Mehr Infos per Mail (mail@agfj.de).

Eine Kooperation von Allerleirauh e.V. und AGfJ e.V.

 

Anmeldung über dieses Fomular

Ihr findet die Veranstaltung auch bei Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*