Wochenendseminar zu Macht und Solidarität in internationalen Jugendbegegnungen

+++ FÄLLT AUS +++ Wir müssen das Seminar leider absagen, bemühen uns aber es nachzuholen +++

Auf dieser Fortbildung mit Referent*innen von glokal e.V. bieten wir euch die Möglichkeit, euer Wissen und Handeln in Bezug auf das Thema Rassismus zu erweitern und eure internationalen Bildungsprojekte machtkritisch zu reflektieren. Gemeinsam möchten wir antirassistische Haltungen für Handlungsstrategien bezüglich eurer Arbeit entwickeln.

Auch in der internationalen Jugendarbeit begegnen uns ungleiche Machtverhältnisse: die Bedingungen, unter denen Menschen leben und aufwachsen, haben einen großen Einfluss auf die Möglichkeiten und Privilegien, die sie (nicht) haben. Rassismus wirkt im zwischenmenschlichen Umgang ebenso, wie in gesellschaftlichen Strukturen.

Um eine wirkliche Begegnung auf Augenhöhe und eine grundlegende Veränderung dieser Lebensbedingungen anzustreben, müssen wir diese globalen Ungleichheitsverhältnisse erkennen. Und unsere eigene Position darin reflektieren, um eine solidarische Zusammenarbeit (weiter) zu entwickeln.

Das Märchen von der Augenhöhe.
Wochenendseminar vom 8. – 10. April
im großen Saal, im Alfred-Wegener-Weg 3 in Hamburg

– Beitrag: 30€ (für Aktive der Jugendverbandsarbeit)
– Inkl. Verpflegung.
– Unterbringung unter Umständen möglich
Bei Interesse schreib uns gerne an: mail@agfj.de

Gefördert durch:
Sozialbehörde Hamburg

Förderung beantragt:
Engagement Global
Paul- und Helmi-Nitsch-Stfitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*