respekt* gegen alltägliche gleichgültigkeit

Wir freuen uns sehr, euch auch in diesem Jahr zu der Veranstaltung respekt* – gegen alltägliche Gleichgültigkeit einzuladen.

Am 9. und 10. November finden unter anderem wieder interessante Workshops (siehe unten) und ein Zeitzeuginnen-Gespräch mit Marianne Wilke statt. Sie ist 1929 geboren und wird uns davon erzählen, wie sie als Tochter eines Juden den Nationalsozialismus erlebt hat.

Am Sonntag zeigen wir das neue Stück der Bühne für Menschenrechte, die „Mittelmeer Monologe“. Das dokumentarische Theater erzählt von der politisch widerständigen Naomie aus Kamerun und Yassin aus Libyen, die sich auf einem Boot nach Europa wiederfinden, von brutalen „Küstenwachen“ und zweifelhaften Seenotrettungsstellen und von Aktivist*innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.

Hier findet ihr den Flyer mit dem ausführlichen Programm!

Wir sind auch bei Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*